Neues/Suche
Periodika
Werkausgaben
Lyrik
Dramatik
Romane
Literarische Prosa
Philosophie

Religion
Geschichte
Politik/Wirtschaft
Musik und Kunst
Naturkunde
Autoren
Verlag
Impressum/AGB
ARNSHAUGK VERLAG
Der Verlag mit dem Lindenblatt

Weltwitzer Weg 8 · 07806 Neustadt an der Orla
Tel. 036481 / 279264 · ePost:

Dieses Feld dient als eine Art Notizzettel für Ihre Bücherwünsche. Irrtümlich notiertes können Sie durch die Zurückfunktion Ihres Browsers wieder löschen. Beim Bestell­abschluß können Sie die gewünschten Mengen ändern oder einzelne Positionen löschen. Zwischen den Programmen und Autoren können Sie sich während des Notierens frei bewegen. Bestellungen über dieses Formular werden in Deutschland versandkostenfrei geliefert, wenn der Bücher-Bestellwert (CDs werden nicht mitgezählt) 17 € übersteigt, sonst zzgl. 2,80 € pauschal. Ins Ausland berechnen wir 80 Cent Porto je 100 Gramm, minimal 4 €, in EU-Staaten maximal 12 €. Endverbraucher genießen Widerrufsrecht, Buchhändler Sonderbedingungen laut Impressum/AGB. Unsere Verpackungen sind für die Entsor­gung als Hausmüll (blaue Tonne) lizensiert. Beachten Sie bitte auch unsere Datenschutzerklärung.



Stichworte (je mind. 4 Buchstaben):      Verlag:      Katalog:      

Peter Steinbach,
1938 in Leipzig geboren, 8 Jahre Volksschule, 1953 Grenzwechsel mit Eltern und Bruder nach Köln, Fotolehre, danach Seefahrt und Militär. Erstes Drehbuch für WDR »Stunde Null« mit Edgar Reitz, Filmpreis in Silber. Danach »Kalte Heimat«, Film für WDR. Arbeit mit Reitz an der erfolgreichen Serie »Heimat«. Dann div. Filmprojekte wie »Klemperer« und »Herbstmilch«, ausgestattet mit div. Filmpreisen. Arbeit an der Hamburger Uni - 5 Jahre als Lehrer für Filmhistorie als Professor nach § 17 des Hamburger Hochschulgesetzes. Radioarbeit als Hörspielautor - 60 Hörspiele, u.a. Hörspielpreis der Kriegsblinden, spanischer und österreichischer Hörspielpreis. Arbeit mit Barbet Schroeder am Kinofilm »Amnesia«, Romane, Theaterstücke und Bücher für Kinder.
Steinbach, Peter: Warum ist es am Rhein so schön... Roman. 2018. 143 S. 200 gr. ISBN 3-944064-94-1. Gb. 18,– €*

Ein Roman über den Bonzenfilz der DDR in den Siebzigern. Ein Karnevalslieder singender Rheinländer steigt ins Politbüro und zum Kronprinzen auf. Von westlichen Schwätzern wird er als »Hoffnungsträger« gehandelt. Seine heimliche Geliebte ist die Schwester eines dubiosen Rechtsanwaltes. Der erste Deutsche im All wird vom ZK begrüßt, flankiert von Firma Horch & Guck, Künstlern und Kirchenvertretern und dem gemeinen Jubelvolk. Dazwischen ein paar anständige Figuren, die selbstredend nichts zu bestimmen haben. Das Buch will in einer sinnentleerten politischen Welt aufklären.

Titel notieren

Steinbach, Peter: Widerstand im Widerstreit. Der Widerstand gegen den Nationalsozialismus in der Erinnerung der Deutschen. 2. erw. Aufl. 2001. XIX, 488 S. 833 gr. ISBN 3-506-78740-3. Kt. 78,– €

Der Widerstand gegen den Nationalsozialismus gehört zu den großen Themen der Zeitgeschichte, die niemals uninteressant und bedeutungslos werden. Auch mehr als 50 Jahre nach Stauffenbergs Tat ist der Prozess des Widerstands noch nicht vollständig abgeschlossen. Die vorgelegte Sammlung macht in kompetenten Beiträgen die ganze Breite und Vielfalt der Auseinandersetzung deutlich.

Titel notieren