Neues/Suche
Periodika
Werkausgaben
Lyrik
Dramatik
Literarische Prosa
Philosophie

Religion
Geschichte/Politik
Musik und Kunst
Naturkunde
Autoren
Verlag
Impressum/AGB
ARNSHAUGK VERLAG
Der Verlag mit dem Lindenblatt

Weltwitzer Weg 8 · 07806 Neustadt an der Orla
Tel. 036481 / 279264 · ePost:

Dieses Feld dient als eine Art Notizzettel für Ihre Bücherwünsche. Irrtümlich notiertes können Sie durch die Zurückfunktion Ihres Browsers wieder löschen. Beim Bestell­abschluß können Sie die gewünschten Mengen ändern. Zwischen den Programmen und Autoren können Sie sich während des Notierens frei bewegen. Bestellungen über dieses Formular werden in Deutschland versandkostenfrei geliefert, wenn der Bücher-Bestellwert (CDs werden nicht mitgezählt) 17 € übersteigt, sonst zzgl. 2,80 € pauschal. Ins Ausland berechnen wir 80 Cent Porto je 100 Gramm, minimal 4 €, in EU-Staaten maximal 12 €. Endverbraucher genießen Widerrufsrecht, Buchhändler Sonderbedingungen laut Impressum/AGB. Unsere Verpackungen sind für die Entsor­gung als Hausmüll (blaue Tonne) lizensiert. Wenn Sie das Formular verlassen, können Sie es durch die Chronik Ihres Browsers wiederherstellen.


Stichworte (je mind. 4 Buchstaben):      Verlag:      Katalog:      

Hans-Dietrich Sander
wurde 1928 in Grittel (Mecklenburg) geboren. Er studierte 1948/49 Theologie an der Kirchlichen Hochschule, und von 1949 bis 1952 Theaterwissenschaften, Germanistik und Philosophie an der Freien Universität in West-Berlin. 1952 übersiedelte er nach Ost-Berlin. Dort war er bis 1956 als Dramaturg im Henschelverlag und als Theaterkritiker für die Zeitschrift Theater der Zeit tätig. Seit 1957 wieder im Westen, war er Journalist und Literaturkritiker bei der Tageszeitung Die Welt. 1969 promovierte er in Erlangen bei Hans-Joachim Schoeps. Er stand in intensivem schriftlichen und persönlichen Kontakt mit Carl Schmitt. 1964-74 arbeitete er für das Periodikum Deutschland-Archiv und gestaltete Rundfunksendungen zur Literatur in beiden deutschen Staaten. 1972 erschien das Buch »Geschichte der Schönen Literatur in der DDR«. 1975/76 war Sander Lehrbeauftragter an der TU Hannover und 1978/79 Gastdozent an der FU Berlin. In diese Zeit fällt auch seine Mitarbeit an der Zeitbühne unter der Herausgeberschaft von William S. Schlamm. 1980 erschien sein Buch »Der nationale Imperativ – Ideengänge und Werkstücke zur Wiederherstellung Deutschlands«, eine Sammlung politischer Essays, die zum Teil vorher in der Zeitschrift Criticón und in der Welt erschienen waren. Von 1983–86 war Sander Chefredakteur der Deutschen Monatshefte. Danach folgte noch bis 1988 eine ständige Mitarbeit bei Nation und Europa. 1988 erschien Sanders Buch »Die Auflösung aller Dinge – Zur geschichtlichen Lage des Judentums in den Metamorphosen der Moderne«. Zwei Jahre später gründete er die Zeitschrift Staatsbriefe, deren Titel sich auf die Erlässe des Stauferkaisers Friedrich II. bezieht. Die Publikation erschien bis 2001. Leitgedanke der Zeitschrift war die Belebung der ghibellinischen Reichsidee.
Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 12/2001. 2001. 4° 60 S. 160 gr. Bestell-No. 18200112. Gh. 10,– €*

Hans-Dietrich Sander: Tod und Verklärung
Peter Furth: Verweigerte Bürgerlichkeit
Josef Schüßlburner: Rückkehr nach Baktrien
Kurt Stiele: Waffen und Waffensysteme für kommende Kriege und Bürgerkriege
Karl Salm: Erinnerungen an meinen Wehrsport im Lager Örshausen bei Göttingen vom 10. bis 29. September 1933 (2)
Wolf von Quitzow: Schalmeien und Rapiere (14)
Hans Peter Reinecker: Mein Weg zu Agnes Miegel
Falk Malkowski: Schmannewitzer Horen (3)
Hans-Dietrich Sander: Der Verfall der Politik
Peter Jagodczynski: Der ghibellinische Kuß
Hans-Dietrich Sander: Die ghibellinischen Idee in den Staatsbriefen
Wolfgang Strauss: Compiègne, Versailles
Friedrich Felde: Der Untergang der Toledo
Hans Casanova: Der Beamte Filser fährt zur Beamtendemo
Gerhard Ansgerson: Osama Bin Laden und Hannibal Lecter
Hans Casanova: Von PUC zu RUC
Hans-Dietrich Sander: Doch eine Kloake
Karl Horst: Nachtprogramm
Hans-Dietrich Sander: Brief an die Leser

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 11/2001. 2001. 4° 40 S. 110 gr. Bestell-No. 18200111. Gh. 10,– €*

Hans-Dietrich Sander: Die wankende Weltmacht und ihre kläffenden Köter
Karl Moor: Die PDS vertritt noch immer nicht das Volk
Wolfgang Strauss: Putin bricht der Boden weg
Josef Schüßburner: Türkische Horizonte - Der Nibelunge Not
Wolfgang Strauss: Dostojewski als geistiger Führer
Karl Salm: Erinnerungen an meinen Wehrsport im Lager Örshausen bei Göttingen vom 10. bis 29. September 1933 (1)
Hans-Dietrich Sander: Totenrede für Wolf Rüdiger Heß
Falk Malkowski: Schmannewitzer Horen (2)
Lucia Eberz: Ein Otfried-Eberz-Brevier
Hans-Dietrich Sander: Die Legende von den 3 abrahamitischen Religionen
Martin Schwarz: Irrlicht Berlusconi
Gernoch Reisegger: Irrlicht Haider
Heiner Dorf: Die Rückkehr der Wölfe
Hans-Dietrich Sander: Die Dekonstruktion als höchstes Stadium der Dekadenz

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 9-10/2001. 2001. 4° 80 S. 210 gr. Bestell-No. 18200109. Gh. 16,– €*

Hans-Dietrich Sander: Dixit Dominus
Johannes R. Becher: Der Turm von Babel
Rudolf Sauer: Das Gebet, das George W. Bush nach dem 11. September hätte haben sollen
Volker Bierk: General Custer redivivus
Jörg Müller: Hallo George
Wolfgang Strauss: Rußland nach dem 11. September
Theodor Fontane: Das Trauerspiel von Afganistan
Thor von Waldstein: Die Idee Deutschland im postamerikanischen Jahrhundert
Josef Schüßlburner: Türkische Horizonte - Turanischer Ausblick
Michael Schossudovsky: Amerikas Krieg in Mazedonien
Wolfgang Strauss: Ein stümperhafter Putsch
Kurt Stiele: Wie Sowjetrußland das Deutsche Reich ausschlachtete
Karl Salm: Erinnerungen an meinen Freiwilligen Arbeitsdienst vom 20. April bis zum 5. September 1933
Anton Lüpkes: Babylon - Pfingsten, Menschenbau - Gottesbau
Gerhoch Reisegger: Aktuelle Erinnerungen an Hohann Heinrich von Thünen
Wolf von Quitzow: Schalmeien und Rapiere (13)
Falk Malkowski: Schmannewitzer Horen (1)
Gerhoch Reisegger: Die Schöpfung des Geldes aus dem Nichts
Ezra Pound: Aus Cato LXXIV
Josef Magnus Wehner: Von der Innerlichkeit des Reiches (3)
Friedrich Felde: Das Ende vom Ende
Wilhelm Ruh: Eurogaukeleien
Karl-Peter Schlor: Devot und stramm
Gerhoch Reisegger: Auf Kommando?
Hans Casanova: Herta macht's
Gerhoch Reisegger: Geld und Spiele und der Terror
Hans Casanova: PUC auf dem Vormarsch
Hans-Dietrich Sander: Die Wissenden
Hans-Dietrich Sander: Dem »Untertan« von Heinrich Mann entsprungen

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 7-8/2001. 2001. 4° 80 S. 210 gr. Bestell-No. 18200107. Gh. 16,– €*

Hans-Dietrich Sander: Die verbellte Karavane
Georg Fechter: Vom Wandern
Josef Schüßlburner: Türkische Horizonte - Getürkte Demokratie
Gerhoch Reiseeger: Cowboy-Ökonomie ex cathedra
Wolfgang Strauss: Lenin und Fanny Kaplan
Gerhoch Reisegger: Die Herrschaft der Manager
Wolfgang Strauss: Fortschreiten des Revisionismus in Rußland (13)
Wolf von Quitzow: Schalmeien und Rapiere (12)
Alfred Locker: Unsterblichkeit - Auferstehung - Ewiges Leben
Heinz Boese: Die Geburt Preußens aus dem Geist des Barocks
Steffen Werner: Über die Ohnmacht der Kritik in unseren Zeitläuften
Hans Zehrer: Die Wandlung der Intelligenz
Hans-Dietrich Sander: Rückblick vor dem Verlassen der Ebene des aktuellen Kommentars
Josef Magnus Wehner: Von der Innerlichkeit des Reiches (2)
Hans-Dietrich Sander: Mauerblüten
Kurt Stiele: Die Sterbestunde der Mark
Wolfgang Strauss: Sonja Margolina kontra Alexander Solschenizyn
Wilhelm Ruh: Unser Herr Baum
Heidi Probst: Staatsterror aus dem hohlen Bauch
Friedrich Felde: Preußenferne und Großmannssucht
Hans Casanova: ...und raus bis DU!
Hans Casanova: Feindliche See
Karl Horst: Scheu wie ein Reh
Hans Casanova: Burschenherrlichkeit, Knechtseligkeit
Hans-Dietrich Sander: Roshade

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 5-6/2001. 2001. 4° 80 S. 210 gr. Bestell-No. 18200105. Gh. 16,– €*

Hans-Dietrich Sander: Reflexionen über eine Maxime von Niccolo Machiavelli
Konrad Pingel: Der amerikanische Globalismus und die geostrategischen Imperative
Arne Schimmer: Der totalitäre Kapitalismus und die Globalismuskrise
Gerhoch Reiseeger: Aus der amerikanischen Kaiserpfalz
Kurt Stiele: Vom Pulverdrachen zum Gottesschiff Shenzou
Pjotr Galitzin: Zur Lage der Wirtschaft in Putins Rußland
Boris Kagalitzki: Dieselbe ohne Stalin
Wolfgang Strauss: Fortschreiten des Revisionismus in Rußland (12)
Winfried Knörzer: Stufen der Dämonisierung in der deutschen Vergangenheitsbewältigung
Wolfgang Gaewert: Kriegserlebnisse keines Kriegshelden
Heinrich Tretziak: Sokrates im Gespräch mit seinem Schüler Kebes über Ehe und Beruf
Hans-Dietrich Sander: Der gordische Knoten - Thesen und Glossare
Josef Magnus Wehner: Von der Innerlichkeit des Reiches (1)
Wolfgang Schütze: Un-Rechte
Hans-Dietrich Sander: Kein Guru für Peking
Heidi Probst: Führer contra Führer
Gerhoch Reisegger: London on November 7th 1999, Egypt Air Flight 990
Jürgen Schwab: Zweisprachigkeit
Gerhoch Reisegger: Skurriles vom Shoa-Business
Hans-Dietrich Sander: Rache
Gerhoch Reisegger: Pipeline-Ökonomie
Hans-Dietrich Sander: Von Hollywood lernen...
Gerhoch Reisegger: Anschlag auf die Autobahn
Hans-Dietrich Sander: Rückkehr eines Phantoms
Hans Casanova: Friedman und kein Ende?
Hans-Dietrich Sander: Wieder eine Drehung an der totalitären Schraube

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 4/2001. 2001. 4° 40 S. 110 gr. Bestell-No. 18200104. Gh. 10,– €*

Hans-Dietrich Sander: Mit Lutsch gegen Notstände
Friedrich Felde: Washington im Rausch der Überlegenheit
Gerhock Reisegger: Die Ausräumung Bulgariens
Wolfgang Strauss: Fortschreiten des Revisionismus in Rußland (11)
Falk Malkowski: Elegien nach Berggießhübel
Jürgen Schwab: Gespräch mit Günter Maschke
Eberhard von Mackensen: Aus einem Militärgefängnis über die Auslöschung Preußens
Hans-Dietrich Sander: Wahrlich nicht von dieser Welt
Gerhoch Reisegger: Der Schuß vor den Bug der UNO
Otmar Wallner: Patriotenverfolgungsparteidebakel
Karl Horst: Auch ein Opfer
Heidi Probst: Frost und Sonne
Gerhoch Reisegger: Anmerkungen zu einem Glasperlenspiel
Heiner Dorf: Alles zum Kotzen
Hans Casanova: Herr Präsident...
Siegfried Ostertag: Depeschen aus Lucera (50)
Gerhard Ansgarson: Zur russischen Reichsfrage. Hat Rußland eine andere Wahl?
Wolfgang Strauss: Welches Imperium?
Hans-Dietrich Sander: Ist Rußland überhaupt reichsfähig?
Hans-Dietrich Sander: Kein Pardon in Jena für Günter Zehm

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 3/2001. 2001. 4° 40 S. 110 gr. Bestell-No. 18200103. Gh. 10,– €*

Hans-Dietrich Sander: Die Abkehr von Cottbus
Konradin Probst: Haberfeldtreiben
Georg Fechtner: Norman Finkelsteins Buch
Karl Moor: Norman Finkelsteins Auftritt in Berlin
Gerhoch Reisegger: Normal Finkelsteins Auftritt in Wien und Zürich
Georg Fechtner: Die Fehrsehrunden Norman Finkelsteins
Hans-Dietrich Sander: Coda zum Thema Norman Finkelstein
Wolfgang Strauss: Fortschreiten des Revisionismus in Rußland
Friedhelm Schroeder: Rom ante portas
Wolfgang Strauss: Die Waräger kommen
Heinz Boese: Nicht nur von dieser Welt
Karl Horst: Einer wie der andere
Gerhoch Reisegger: Soldschreiber
Heiner Dorf: Maulseuche
Siegfried Ostertag: Depeschen aus Lucera (49)
Hans-Dietrich Sander: Wegducken, ausweichen, einknicken

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 1-2/2001. 2001. 4° 80 S. 210 gr. Bestell-No. 18200101. Gh. 16,– €*

Hans-Dietrich Sander: Ein hervorragend dummer Auftakt
Friedrich Felde: Auslöschende Erinnerung
Hans-Michael Fiedler: Die Wende
Hans Casanova: Hat der Rinderwahnsinn vielleicht Methode?
Heinz Rudolph: Wenn der Handel regiert
Konradin Probst: Der Futtertrog als Abfalleimer
Gerhoch Reisegger: Orgien der Unfähigkeit
Josef Schüßlburner: Europatotalitarismus (Teil 6 Die deutsche Alternative - Freiheit und nationale Unabhängigkeit)
Wolfgang Strauss: Putin an der Wendemarke
Milorad Ekmecic: Nationale Identität, synthetische Nationen und die Zukunft der Demokratie
Hans-Dietrich Sander: Von der Verwirrung der Historiographie durch Begriffe
Gerhoch Reisegger: Der Wahlstreich des Zoran Djindjic
Gerhoch Reisegger: Weltherrschaft in Bosnien
Wolfgang Strauss: Fortschreiten des Revisionismus in Rußland (9)
Gehoch Reisegger: Alexander Dugin
Wolf von Quitzow: Schalmeien und Rapiere (11)
Peter Jagodczynski: Das innere Reich im Zeichen der Natürlichkeit
Heinz-Günter Schmitz: Lied der Deutschen (2001)
Michael Koth: Rede in Leuna
Bogislav von Selchow: Die Hohenzollern
Karl Horst: Sibirische Kälte, global
Gerhoch Reisegger: Das kalifonische Blackout
Wilhelm Ruh: Demontage durch Privatisierung
Hans-Dietrich Sander: Fassen Sie sich mal an die eigene Nase, Henkel!
Friedrich Felde: Polnischer Ball
Gerd Fritsche: Die Abstauber
Hans Casanova: Hallo, Rudolf!
Heiner Dorf: Fischers Fritze
Olfa Thoma: Endzeithautgout
Hans-Dietrich Sander: Günter Zehm am Pranger in Jena, 1958 und 2001

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. 12. Jahrgang. 2001. komplett. 1400 gr. Bestell-No. 18200100. Gh. 76,– €*

Zum Inhalt siehe Einzelhefte.

Titel notieren