Neues/Suche
Periodika
Werkausgaben
Lyrik
Dramatik
Literarische Prosa
Philosophie

Religion
Geschichte/Politik
Musik und Kunst
Naturkunde
Autoren
Verlag
Impressum/AGB
ARNSHAUGK VERLAG
Der Verlag mit dem Lindenblatt

Weltwitzer Weg 8 · 07806 Neustadt an der Orla
Tel. 036481 / 279264 · ePost:

Dieses Feld dient als eine Art Notizzettel für Ihre Bücherwünsche. Irrtümlich notiertes können Sie durch die Zurückfunktion Ihres Browsers wieder löschen. Beim Bestell­abschluß können Sie die gewünschten Mengen ändern. Zwischen den Programmen und Autoren können Sie sich während des Notierens frei bewegen. Bestellungen über dieses Formular werden in Deutschland versandkostenfrei geliefert, wenn der Bücher-Bestellwert (CDs werden nicht mitgezählt) 17 € übersteigt, sonst zzgl. 2,80 € pauschal. Ins Ausland berechnen wir 80 Cent Porto je 100 Gramm, minimal 4 €, in EU-Staaten maximal 12 €. Endverbraucher genießen Widerrufsrecht, Buchhändler Sonderbedingungen laut Impressum/AGB. Unsere Verpackungen sind für die Entsor­gung als Hausmüll (blaue Tonne) lizensiert. Wenn Sie das Formular verlassen, können Sie es durch die Chronik Ihres Browsers wiederherstellen.


Stichworte (je mind. 4 Buchstaben):      Verlag:      Katalog:      

Hans-Dietrich Sander
wurde 1928 in Grittel (Mecklenburg) geboren. Er studierte 1948/49 Theologie an der Kirchlichen Hochschule, und von 1949 bis 1952 Theaterwissenschaften, Germanistik und Philosophie an der Freien Universität in West-Berlin. 1952 übersiedelte er nach Ost-Berlin. Dort war er bis 1956 als Dramaturg im Henschelverlag und als Theaterkritiker für die Zeitschrift Theater der Zeit tätig. Seit 1957 wieder im Westen, war er Journalist und Literaturkritiker bei der Tageszeitung Die Welt. 1969 promovierte er in Erlangen bei Hans-Joachim Schoeps. Er stand in intensivem schriftlichen und persönlichen Kontakt mit Carl Schmitt. 1964-74 arbeitete er für das Periodikum Deutschland-Archiv und gestaltete Rundfunksendungen zur Literatur in beiden deutschen Staaten. 1972 erschien das Buch »Geschichte der Schönen Literatur in der DDR«. 1975/76 war Sander Lehrbeauftragter an der TU Hannover und 1978/79 Gastdozent an der FU Berlin. In diese Zeit fällt auch seine Mitarbeit an der Zeitbühne unter der Herausgeberschaft von William S. Schlamm. 1980 erschien sein Buch »Der nationale Imperativ – Ideengänge und Werkstücke zur Wiederherstellung Deutschlands«, eine Sammlung politischer Essays, die zum Teil vorher in der Zeitschrift Criticón und in der Welt erschienen waren. Von 1983–86 war Sander Chefredakteur der Deutschen Monatshefte. Danach folgte noch bis 1988 eine ständige Mitarbeit bei Nation und Europa. 1988 erschien Sanders Buch »Die Auflösung aller Dinge – Zur geschichtlichen Lage des Judentums in den Metamorphosen der Moderne«. Zwei Jahre später gründete er die Zeitschrift Staatsbriefe, deren Titel sich auf die Erlässe des Stauferkaisers Friedrich II. bezieht. Die Publikation erschien bis 2001. Leitgedanke der Zeitschrift war die Belebung der ghibellinischen Reichsidee.
Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 12/1990. 1990. 4° 40 S. 110 gr. Bestell-No. 18199012. Gh. 10,– €*

Hans-Dietrich Sander: Die Parteien nach der Wahl vom 2. Dezember
Franz Uhle-Wettler: Gedanken zur Sicherheitslage Deutschlands
Joachim Oertel: Bürgerkrieg in Berlin
Hans-Dietrich Sander: Brouillon zur Wiedereinführung des Ländernamens Preußen
Arthur Kurhofer: Oberschlesien im Sommer 1990
Wolfgang Strauss: Sturm über Asien
Armin Mohler: Carpentras - ein Medienspektakel
Heinrich Jordis von Lohausen: Mittelmeerstücke Dalmatien
Hans-Dietrich Sander: Die heimlichen Tribute
Hellmut Diwald: Die Selbstkrönung Friedrichs II. in Jerusalem
Otfried Eberz: Kabbalismus und byzantinischer Platonismus (2)
Hans-Dietrich Sander: In Ketten für Fischfang mit giftigen Kräutern
Gottfried Dietze: Simples Symbol des Liberalismus
Wolfgang Strauss: Leidensepos der Rußlanddeutschen (Georg Hildebrandt, Wieso lebst du noch? Ein Deutscher im Gulag, Stuttgart, Bernhard Abend)
Hans-Dietrich Sander: Maulender Protestantismus (Georg Huntemann, Der Überlebenskampf des Christentums in Deutschland, Herford, Busse Seewald)
Hans-Dietrich Sander: An die Leser zum Ende des ersten Jahrgangs
:

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 11/1990. 1990. 40 S. 110 gr. Bestell-No. 18199011. Gh. 10,– €*

Hans-Dietrich Sander: Von Unvermögen des Establishments, den Status quo zu überwinden
Erich Lipok: Testament eines schlesischen Bauern
Wolfgang Strauss: Schlachtgemälde von der Umbruchsfront
Armin Mohler: Weltherrschaft des Liberalismus (3)
Salcia Landmann: Großmamas autoritäre Erziehung
Minne Lipinsky: Nebel
Heinrich Jordis von Lohausen: Mittelmeerstücke San Marino
Hans-Dietrich Sander: Kleiner Traktat über die Demokratie
Hans Lipinsky-Gottersdorf: Wolfgang Strauss und seine Bauernbarden
Otfried Eberz: Kabbalismus und byzantinischer Platonismus - Zwei nationalrevolutionäre Bewegungen (1)
Reinhold Oberlercher: Der Gang der Geschichte
Karl-Heinz Kausch: Anmerkungen zu Tristan und Parsifal
Hans-Dietrich Sander: Politik mit fremden Federn
Wolfgang Strauss: Eine Altlast
Hans-Dietrich Sander: Ein Sündenfall
Wolfgang Strauss: Management auf der Hardthöhe
Hans-Dietrich Sander: Nonkonformistische Ideen zur deutschen Revolution (Stefan Ulbrich, Gedanken zu Großdeutschland, Vilsbiburg, Arun)
Hans-Dietrich Sander: Zurück zu den Heiden? (Stefan Ulbrich, Im Tanz der Elemente, Vilsbiburg, Arun)
Hans-Dietrich Sander: Gesellschaftskritik (Salcia Landmann, Marxismus und Sauerkirschen, Frankfurt: Main, Ullstein)
Hans-Dietrich Sander: Die Kampagne eskaliert

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 10/1990. 1990. 40 S. 110 gr. Bestell-No. 18199010. Gh. 10,– €*

Hans-Dietrich Sander: Thesen zum 3. Oktober
Klaus Kunze: Deutsche Zukunft - Luftschloß oder Realität
Armin Mohler, Weltherrschaft des Liberalismus (2):
Wolfgang Strauss: Rußlands Rückkehr zur geschichtlichen Normalität
Minne Lipinsky: Das Weltbild Friedrich Grieses
Heinrich Jordis von Lohausen: Mittelmeerstücke Italiens Ostküste
Karl-Heinz Kausch: Vision der Stadtmitte Berlins
Reinhold Oberlercher: Geschichtslogik des Gemeinwesens
Edgar Julius Jung: Papens Marburger Rede
Hans-Dietrich Sander: Epitaph
Hans-Dietrich Sander: Wackelnde neue Welt
Ulrich Lehmkühler: Die Ängste des Peter Glotz
Hans-Dietrich Sander: Soll Berlin das neue Jerusalem werden?
Michael Kühnen: NS-Verbot und Souveränität
Hans-Dietrich Sander: Souveränität und Selbsterkenntnis
Hans-Dietrich Sander: Öffentliche Beziehungen

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 9/1990. 1990. 4° 40 S. 110 gr. Bestell-No. 18199009. Gh. 10,– €*

Hans-Dietrich Sander: Die Lage
Andreas Mälzer: Neutralitätscant
Hans-Dietrich Sander: Sieben Lehren aus der Goldkrise
Wolfgang Strauss: Die Aktualität der Epoöe »Das rote Rad«
Salcia Landmann: Fug und Unfug des Rassismus
Minne Lipinsky: Mutiger Aufbruch
Heinrich Jordis von Lohausen: Mittelmeerstücke Sizilien
Wolfgang Strauss: Bauern, Bonzen, Barden
Friedrich Griese: Aus »Leben in dieser Zeit«
Reinhold Oberlerecher: Das Gemeinwesen als Bildungsvorgang
Julius Evola: Universalität und Zentralismus
Wolfgang Strauss: Überflüssiger Brief
Wolfgang Strauss: Vom Winde verweht
Wolfgang Strauss: Der größte Lump bleibt obenauf
Wolfgang Strauss: Hat General Kiessling die Entwicklung verschlafen? (Günter Kiessling, Nato Oder Elbe - Modell für ein europäisches Sicherheitssystem, Erlangen, Straube)
Franz Uhle-Wettler: Für Bonn inkommensurabel (Ferdinand Otto Miksche, Das Ende der Gegenwart - Europa ohne Blöcke, München, Herbig)
Hans-Dietrich Sander: Jenseits der Nacht (Hans Jürgen Syberberg, Vom Unglück und Glück der Kunst in Deutschland nach dem letzten Kriege, München, Matthes & Seitz)
Hans-Dietrich Sander: Jauche gegen Syberberg
:

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 6/1990. 1990. 4° 40 S. 110 gr. Bestell-No. 18199006. Gh. 10,– €*

Hans-Dietrich Sander: Die Axt an der Wurzel
Wolfgang Strauss: Das Ostberliner Regiment der linken Theologen
Carsten Kiesswetter: Der Kreml im Zeichen des Shatun
Wolfgang Strauss: Gorbatschows Flucht nach Versailles
Salcia Landmann: Der jüdische Witz und Torberg (3)
Heinrich Jordis von Lohausen: Mittelmeerstücke Neapel
Hans-Dietrich Sander: Kleiner Traktat über die Toleranz
Reinhold Oberlercher: Zur Lehre vom Gemeinwesen
Armin Mohler: Christoph Stedings Kampf gegen die Neutralisierung des Reiches
Jacques Benoist-Méchin: Stauferdämmerung (2)
Hans-Dietrich Sander: Variationen über einen Todeskuss
Wolfgang Strauss: Verkauf, verraten - aber unbesiegbar
Hans-Dietrich Sander: Der 17. Juni 1990, würdelos
Hans Casanova: Randalen in Krähwinkel
Heinz Rudolph: Bonner Geographie
Andreas Mölzer: Zappeln im Netz der Neutralität
Wolfgang Strauss: Mr. Krauthammer hat Angst vor Alexander Solschenizyn
Hans-Dietrich Sander: Dissens in Detailfragen
Ulrich Lehmkühler: Gesammelte Traktate über Liberale und Faschisten (Armin Mohler
Pierre Chassard: Taschenspielereien mit Heideggers Geist (Jacques Derrida, Vom Geist, Heidegger und die Frage, Frankfurt: Main, Suhrkamp)
Hans-Dietrich Sander: Vom deutschen Geist in Prag (Herbert Cysarz, Prag im deutschen Geistesleben, Wien, Karolinger)

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 5/1990. 1990. 4° 40 S. 110 gr. Bestell-No. 18199005. Gh. 10,– €*

Hans-Dietrich Sander: Die territorialen Konsequenzen der Entstalinisierung
Wolfgang Strauss: Eröffnung des litauischen Jahrzehnts
Andreas Mölzer: Mitteleuropa als antideutsche Koalition?
Wolfgang Strauss: Revision ist die Parole
Erich Lipok: Begegnung im Heimatdorf
Gottfried Dietze: Einigkeit und Recht und Freiheit
Andreas Mölzer: Die wilhelminische Parallele
Wolfgang Strauss: Wider die Germanophobie
Fritz Münch : Helmut Schröcke: Offensive gegen die anhaltende Kriegspropaganda
Salcia Landmann: Der jüdische Witz und Torberg (2)
Gerd Bergfleth: Hebbel und Dithmarschen
Heinrich Jordis von Lohausen: Mitteleuropa und der Donauraum
Hans-Dietrich Sander: Michail Gorbatschow nackt
Jacques Benoist-Méchin: Stauferdämmerung
Hans-Dietrich Sander: Das neue Kabinett, ein revolutionärer Treppenwitz
Heinz Rudolph: Argrarpolitik oder Bauernlegen
Wolfgang Strauss: Korrigenda zur Ehre Petjuras
Hans-Dietrich Sander: Weiter so, Polen
Dieter Borkowski: Die Selbstdarstellung eines deutschen Kommunisten (Egon Krenz, Wenn Mauern fallen, Wien, Paul Neff)

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 4/1990. 1990. 4° 40 S. 110 gr. Bestell-No. 18199004. Gh. 10,– €*

Hans-Dietrich Sander: Wozu braucht die DDR einen Staatspräsidenten?
Wolfgang Strauss: Die Einheit - nur ein ökonomisches Unternehmen?
Andreas Mölzer: Perestroika in Kakanien
Salcia Landmann: Der jüdische Witz und Torberg
Armin Mohler: Hans Fleig, ein schweizerischer Ghibelline
Hans Fleig: Lieder des Ordens
Wolfgang Strauss: Sintflut und Fundamentalismus in Rußland
Otfried Eberz: Dantes joachimitischer Ghibellinismus 2
Hans-Dietrich Sander: Gorbatschow, Beschleuniger wider Willen
Hans-Dietrich Sander: Polens Griff nach dem Grundgesetz
Hans-Dietrich Sander: Entwurf einer Reichsmetamophose nach der Feuerprobe (Bernhard Willms : Paul Kleinewefers, Erneuerung aus der Mitte - Prag Wien Berlin - diesseits von Ost und West, Herford, Busse Seewald)

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 3/1990. 1990. 4° 40 S. 110 gr. Bestell-No. 18199003. Gh. 10,– €

Hans-Dietrich Sander: Die Einheit in der Hand der Klinkenputzer
Andreas Mölzer: Österreich und die BRDDR
Salcia Landmann: Die jüdisch-messianischen Ahnen des polnischen Nationaldichters Adam Mickiewicz
Hans-Dietrich Sander: Appendix-Memoire über die neuesten polnischen Frechheiten
Wolfgang Strauss: Solschenizyn und die Juden
Karl-Heinz Kausch: Meinungen sind niemals falsch. Nach klassischem Maß
Reinhold Oberlercher: Vergemeinschaftung der Gesellschaft
Heinrich Jordis von Lohausen: Mittelmeerstücke
Erich Lipok: Schloßpark Lubowitz
Wolfgang Strauss: Rußlands Wiederauferstehung
Otfried Ebertz: Dantes joachimitischer Ghibellinismus
Wolfgang Strauss: Maubeuge - ein deutscher Wintertraum
Armin Mohler: Nüchterne Fragen über den Staatssicherheitsdienst
Wolfgang Strauss: Lob auf Margot
Hans-Dietrich Sander: Sie haben noch mehr davon
Salcia Landmann: »Dia Auflösung aller Dinge« aus jüdischer Sicht
Hans-Dietrich Sander: Wider den ewigen Frieden (j.J. Rühle von Lilienstern, Apologie des Krieges, Wien, Karolinger)
Hans-Dietrich Sander: Der Feind in der Kriegsgeschichte (Franz Uhle-Wettler, Die Gesichter des Mars, Erlangen, Straube)
Ulrich Lehmkühler: Vergangenheitsbewältigung als Herrschaftsmittel (Armin Mohler, Der Nasenring, Essen, Heitz & Höffkes) (Hans Wahls, Die Drachensaat, München, Universitas)
Hans-Dietrich Sander: Öffentliche Beziehungen

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 2/1990. 1990. 4° 40 S. 110 gr. Bestell-No. 18199002. Gh. 50,– €

:

Titel derzeit nicht lieferbar

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. Heft 1/1990. 1990. 4° 40 S. 110 gr. Bestell-No. 18199001. Gh. 10,– €*

Hans-Dietrich Sander: Das Ende des status quo
Günter Maschke: 9. November, eine Momentaufnahme
Wolf Kalz: Was nun?
Reinhold Oberlercher: Flugblatt
Gottfried Dietze: Der Hitlerkomplex
Armin Mohler: Eine zweite Mauer fällt
Hans Heuberger: Die Preisgabe der deutschen Mark
Karl-Heinz Kausch: Rheinische Symphonie
Salcia Landmann: Standesgrenzen der Liebe
Hans-Michael Fiedler: Wachtraum-Gedanken
Hans-Dietrich Sander: Die ghibellinische Idee
Heinrich Jordis von Lohausen: Friedrich II. von Hohenstaufen
Reinhold Oberlercher: Fudamentum saeculum
Hans-Dietrich Sander: Ein kleiner Mann im Kreml
Wolfgang Strauss: Smutja
Robert Hepp: Die Präambel, eine Eulenspiegelei
Hans-Dietrich Sander: Der Joker
Hans-Dietrich Sander: Gottfried Dietzes Dialektik der Freiheit (Gottfried Dietze, Amerikanische Demokratie, München, Olzog)
:

Titel notieren

Sander, Hans-Dietrich (Hg.): Staatsbriefe. 1. Jahrgang. 1990. Heft 2, 7 u. 8 fehlen. 1080 gr. Bestell-No. 18199000. Gh. 58,– €*

Zum Inhalt siehe Einzelhefte.

Titel notieren